NON PROFIT PROJEKT

Die Mediothek in Krefeld zählt zu einer der modernsten Einrichtungen ihrer Art in Deutschland. Im Jahr 2008 eröffnet, konnte die Mediothek in 2013 rund 270.000 Besucher empfangen. Die derzeit 14.570 eingetragenen Kunden haben Zugriff auf 198.093 aktuellste Print- und Digitalmedien (151.757 Bücher & Printmedien – 37.957 Non-Book-Medien – 8.379 virtuelle Medien)

Durch Umfragen ist belegt, dass mit jedem aktiven Ausweis im Schnitt 2,5 Personen verknüpft sind. Hieraus ergeben sind rund 36.000 aktive Nutzer der Mediothek, was wiederum rund 17 Prozent der Krefelder Bevölkerung entspricht. Jährlich müssen 10 Prozent der Medien aufgrund Verschleiß oder Veralterung ausgetauscht werden. Zusätzlich müssen gerade im Digitalbereich kontinuierlich neuen Medien angeschafft werden. Ohne die externe Unterstützung durch Bürger und Unternehmer ist kurzfristig mit Problemen bei der Attraktivität des Angebotes zu rechnen.


Der Kampagnenansatz
Unsere Kampagne verfolgt einen dualen Ansatz, der zum einen Unternehmen ansprechen soll, sich sowohl monetär als auch als Multiplikator für das Projekt „Buch spenden kann Lesen retten.“ zu engagieren. Zum anderen sollen alle Bürgerinnen und Bürger dazu animiert werden, ihre kürzlich gelesenen Bücher der Mediothek zu überlassen, anstatt diese ins heimische Regal zu stellen. Den Unternehmen wird ein umfangreiches und ihrer eigenen Kommunikationsstrategie angepasstes Portfolio an werblichen Maßnahmen als Gegenleistung angeboten. So können diese ihr Image als lokal-engagiertes Unternehmen stärken und weiter ausbauen. Individualisierte Events sind nur ein Beispiel von möglichen Aktionen.

Für Unternehmen ist es eine Notwendigkeit, so früh wie möglich Bildung und Ausbildung zu ermöglichen und zu fördern, um den sich abzeichnenden Fachkräftemangel abzumildern. Lesen fördert die emotionale Intelligenz und lösungsorientiertes Denken. Die sprachliche Nähe der Aktion zum lebenswichtigen Projekt „Blut spenden“ ist bewusst gewählt, um die Wichtigkeit der Thematik nicht nur für die Mediothek Krefeld zu unterstreichen. Nicht lesen können oder nichts lesen können, ist für uns gleichbedeutend mit einem Ausschluß aus dem sozialen Leben.

Durch die Gewinnung weiterer Sponsoren und Medienpartner können wir sukzessive eine höhere Präsenz in der öffentlichen Wahrnehmung erreichen und über die Möglichkeiten der Spenden informieren.


Die Initiatoren
Die Kommunikations- und Werbeagenturen Lohmann and Friends und Gute Botschaften.sgp entwickeln in enger Kooperation sowohl für Unternehmen, Institutionen und Marken kreative und effektive Kommunikationskonzepte. Beide Partner verbindet die Begeisterung für gute Ideen und intelligente, nachhaltige Kommunikation. Die insgesamt 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beider Agenturen ergänzen sich perfekt in den Bereichen Marketing, Markenführung, Corporate Design, Kundenmagazinen und klassischer Werbung.

Wie wichtig ein breites Wissen und viel Phantasie bei der Entwicklung von Kommunikationslösungen ist, erfahren wir täglich bei unserer Arbeit und im Gespräch mit unseren Kunden. Das sagenumwobene Kopfkino will permanent gefüttert und aktualisiert werden. So können wir unsere Kunden mit inhaltlich überzeugenden und außergewöhnlichen Ideen überraschen. Wir holen uns viele Anregungen, Denkanstöße und Bilder aus erlebten und erzählten Geschichten, aus dem Alltag und den Büchern der Mediothek. Hier sind Erlebnisse und Erfahrungen von kreativen Autoren gespeichert, wunderbare Ideen zu Papier gebracht und phantastische Geschichten in Wort und Bild verfasst. Dies nutzen zu können und mitzuwirken, dass diese einmalige Einrichtung mit ihrem attraktiven Angebot auch für kommende Generationen erhalten bleibt, hat uns – nicht ganz uneigennützig – dazu bewogen da zu helfen, wo es Sinn macht und wir gut sind.

Kommentare sind geschlossen.